Hinweis: Aufgrund von geplanten Wartungsarbeiten werden die Web-Auftritte der TU Dortmund am 17. April 2024, zwischen 18:00 und 20:00 Uhr mehrmals für kurze Zeit nicht erreichbar sein.
Wir bitten dadurch entstandene Unannehmlichkeiten zu entschuldigen und bedanken uns für Ihr Verständnis.
Zum Inhalt
Fakultät Rehabilitations­wissenschaften
Oberstudienrat im Hochschuldienst

Dr. Thomas Breucker

 

+49 (0)231 755-2954

thomas.breuckertu-dortmundde

 

Otto-Hahn-Str. 6, Raum C1-06-402

Dr. Thomas Breucker © Aliona Kardash​/​TU Dortmund

Sprechzeiten

Nach Vereinbarung.

Tätigkeiten

  • Oktober 2022 - Juli 2023: Vertretungsprofessur an der Ludwig-Maximilians-Universität, München (Lehrstuhl für Lernbehindertenpädagogik)
  • seit 2018 Mitglied des Editorial Boards der Zeitschrift „Teaching Exceptional Children“
  • seit 2006: Wissenschaftlicher Mitarbeiter: TU Dort­mund, Fakultät Re­ha­bili­ta­tions­wissen­schaf­ten, Rehabilitation und Pädagogik bei Lernbehinderungen

  • 1997 –
2006: Lehrer für Sonderpädagogik: Schule an der Viktor–Reuter–Straße, Städtische Förderschule mit dem Förderschwerpunkt Ler­nen, Hern

 

Qualifikation

  • 2014: Ernennung zum Oberstudienrat im Hochschuldienst

  • 2009: Ernennung zum Studienrat im Hochschuldienst

  • 2006: Pro­mo­ti­on zum Dr. päd., Uni­ver­si­tät Dort­mund

  • 1994: 2. Staatsexamen für das Lehramt für Sonderpädagogik

  • 1992: 1. Staatsexamen für das Lehramt für Sonderpädagogik

 

Stipendien und Auszeich­nungen

  • 2007: Dis­ser­ta­ti­ons­preis der Uni­ver­si­tät Dort­mund
  • 09/1995 – 08/1997: Pro­mo­tions­sti­pen­di­um der Wilhelmstiftung für Rehabilitationsforschung im Stifterverband für die Deutsche Wis­sen­schaft, Essen
  • 09/1989 – 07/1990: Fulbright–Sti­pen­dium an der Uni­ver­si­tät of Georgia, Athens, GA, USA
  • Einführung in den Förderschwerpunkt Ler­nen (BA)
  • Forschendes Ler­nen: Lernverlaufsdiagnostik im Lernbereich Mathe­matik (BA)
  • Modelle und Methoden der Diagnose und individuellen Förderung (BA)
  • Planung und Evaluation individueller Förderung im Förderschwerpunkt Ler­nen (MA)
  • Einführung in die Fachdidaktik Mathe­matik (MA)
  • Förderung rechenschwacher Schü­ler­in­nen und Schüler in der Sekundarstufe I (MA)
  • Forschendes Ler­nen: Formelle und informelle Diagnostik für die Lernbereiche Deutsch und Mathe­matik (MA)
  • Vorbereitung und Begleitung des Praxissemesters im Förderschwerpunkt Ler­nen (MA)
  •  Curriculum Based Measurement und Response to Intervention im Lernbereich Mathe­matik
  •  Diagnose und Förderung rechenschwacher Schü­ler­in­nen und Schüler
  • Neue Medien im Deutsch– und Mathematikunterricht der Förderschule mit dem Förderschwerpunkt Ler­nen und im Gemeinsamen Unterricht
  • Quasi–ex­peri­men­telle Einzelfallforschung als praxisorientierte Methode der empirischen (sonder–)pädagogischen For­schung
  • seit Dezember 2022: Mitarbeit im Autorenteam für die Neubearbeitung von Klick! Mathematik (Cornelsen Verlag, Berlin): Entwicklung von Schulbüchern und Begleitmaterial zur Diagnose und Förderung von Schülerinnen und Schülern mit besonderem Förderbedarf im Förderschwerpunkt Lernen in der Sekundarstufe 1 (Lernbereich Mathematik)
  • 2014 –
2016 Mitarbeit im Autorenteam: Förderkommentar zum Zahlenbuch (Arbeitstitel) (Klett Verlag: Stuttgart)
  • 2011 – 2014 Berater des Autorenteams Klick! Mathematik (Cornelsen Verlag, Berlin)
  • 2008 – 2010 Mitarbeit im Autorenteam: Klick! Mathematik (Cornelsen Verlag, Berlin): Entwicklung von Schulbüchern und Begleitmaterial zur Diagnose und Förderung von Schülerinnen und Schülern mit besonderem Förderbedarf im Förderschwerpunkt Lernen in der Sekundarstufe 1 (Lernbereich Mathematik)

 

 

Tagungsbeiträge

  • Breucker, Th. (2023). Förderung von Grenzgängern im Förderschwerpunkt Lernen auch bei Kindern mit Migrationshintergrund – Fachtage des  Schulamtes Marburg-Biedenkopf (zusammen mit Prof. Dr. Jan Kuhl)
  • Breucker, Th. (2022). Die Feststellung Sonderpädagogischen Förderbedarfs – über die Herausforderungen ein unscharfes Konstrukt valide zu diagnostizieren – Josefi-Tagung, ALP Dillingen, Bayern
  • Breucker, Th. (2022). Diagnostik „für Grenzgänger beider Seiten“ des Förderschwerpunkts Lernen – 10. Lehr- und Lernmittelbörse des Märkischen Kreises: Neue Schüler*innen, alte Schubladen – Schülerschaft und Pädagogik im Wandel!? (zusammen mit Verena Butschkau-Boßhammer und Prof. Dr. Jan Kuhl)
  • Breucker, Th. (2020).  (Natürliche) Differenzierung im Mathematikunterricht – in Kooperation zur individuellen Förderun – 8. Lehr- und Lernmittelbörse des Märkischen Kreises: Das Schulteam – in Kooperation zur individuellen Förderung – Haus Nordhelle
  • Breucker, Th. (2020).  Gelingensbedingungen unterrichtlicher Kooperation an inklusiven Schulen– 8. Lehr- und Lernmittelbörse des Märkischen Kreises: Das Schulteam – in Kooperation zur individuellen Förderung – Haus Nordhelle
  • Breucker, Th. (2020). Schülerinnen und Schüler mit mathematischen Lernschwierigkeiten in der Erprobungsstufe. Mathematische Kompetenzen unterrichtsintegriert und lernprozessbegleitend erfassen Mathematischen Basisstoff gezielt fördern. – Fortbildung für das Schulamt für den Kreis Soest
  • Breucker, Th. (2016). Schülerinnen und Schüler mit Lernschwierigkeiten im inklusiven Unterricht.  Wie lässt sich eine gezielte Förderung in der Praxis realisieren? Sommerschule Inklusion – Professional School of Education. Ruhr Universität Bochum
  • Breucker, Th. (2015) Was braucht es, damit Inklusion gelingt? Herausforderungen und Handlungsansätze auf dem Weg zu einer inklusiven Schule. Impulsreferat im Rahmen der Podiumsdiskussion „Wenn Inklusion an Grenzen stößt“, VDS-Regionalverband, Aachen

  • Breucker, Th. (2012). Lernverlaufsdiagnostik im Fach Mathematik im Rahmen inklusiver Bildung: Curriculumbasierte Diagnostik inhalts– und prozessbezogener Kompetenzen. Mathematik–Tagung: Guter Mathematikunterricht – Kompetenzen auf individuellen Lernwegen entwickeln. Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung, Hamburg

  • Breucker, Th. (2011). Lernverlaufsdiagnostik im Fach Mathematik: Curriculumbasierte Messungen inhalts– und prozessbezogener Kompetenzen. 47. Arbeitstagung der Dozentinnen und Dozenten  für Sonderpädagogik in deutschsprachigen Ländern – Jahrestagung der Sektion Sonderpädagogik der DGfE: „Forschungskulturen im Diskurs§ an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

  • Breucker, Th. (2011). The Analysis of Change – Benefits of Frequent and Repeated Measurement. Research in Music Therapy Class (Dr. Douglas Keith)
Georgia College and State University, Milledgeville, GA, USA

  • Breucker, Th. (2008). Single Subject Research – The Methodology of Choice?! Research in Health Sciences Class (Prof. Dr. Sandra Gangstead)
Georgia College and State University, Milledgeville, GA, USA

  • Breucker, Th. (2008). Music Instruction with a Severely Disabled Girl. Research in Music Therapy Class (Dr. Douglas Keith)
Georgia College and State University, Milledgeville, GA, USA

  • Breucker, Th. (2007). Erwerb und Transfer von Alltagsstrategien im Umgang  mit Geld: Unterrichtliche Erprobung und Evaluation eines Simulationstrainings. Sonderpädagogischer Kongress »Erziehung und Unterricht – Visionen und Wirklichkeiten« des VDS (Verband Sonderpädagogik) in Frankfurt/Main

  • Breucker, Th. (2007). Music Instruction with a Severely Disabled Girl. Research in Music Therapy Class (Dr. Douglas Keith)
Georgia College and State University, Milledgeville, GA, USA

  • Breucker, Th. (2007). Special Needs Education in North Rhine–Westphalia. Mental Retardation Class (Prof. Dr. John Langone)
University of Georgia, College of Education, Department of Communication Sciences and Special Education, Athens, GA, USA



 

Workshops
  • Breucker, Th. (2016). Schülerinnen und Schüler mit Lernschwierigkeiten im inklusiven Unterricht. Wie lässt sich eine gezielte Förderung in der Praxis realisieren? Sommerschule Inklusion – Professional School of Education. Ruhr Universität Bochum
  • Breucker, Th. (2016). Die ›Wember-Raute‹ – ein Modell zur Planung inklusiven Unterrichts?! Konkretisierung und kritische Reflexion. Tagung des Ministeriums für Schule und Weiterbildung NRW,: “Wir bilden in Schulen der Vielfalt aus – was bedeutet das für mein Lehramt für die Kooperation mit unterschiedlichen Lehrämtern? QUA-LiS, Soest
  • Breucker, Th. (2016). Förderung von Schülerinnen und Schülern mit mathematischen Lernschwierigkeiten. Pädagogischer Tag an der Schule am Leithenhaus, Bochum
  • Breucker, Th. (2013). Kompetenzorientierter Mathematikunterricht konkret. Fachtagung »Inklusion gestalten. Leben und Lernen in schulischen Netzwerken. Fachtagung anlässlich der 50–Jahr–Feier der Schule in der Geisbach, Hennef
  • Breucker, Th. (2013). Kompetenzorientierte Förderung rechenschwacher Schülerinnen und Schüler in heterogenen Lerngruppen. Regionale Lehrerfortbildung für die Schulen im Kreis Lippe. Kompetenzteam NRW, Kreis Lippe
  • Breucker, Th. (2012). Substanzielle Lernumgebungen für den inklusiven Mathematikunterricht – Natürliche Differenzierung in heterogene Lerngruppen. Tagung: “Inklusion” Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung, Hamburg
  • Breucker, Th. (2012). Lernverlaufsdiagnostik inhalts– und prozessbezogener Kompetenzen in den Klassen 5 und 6: Entwicklung von kompetenzorientierten Lernstandserhebungen für den Unterrichtsalltag. Mathematik–Tagung: “Guter Mathematikunterricht – Kompetenzen auf individuellen Lernwegen entwickeln” Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung, Hamburg
  • Breucker, Th. (2012). Offene Aufgaben im Mathematikunterricht: Natürliche Differenzierung in heterogenen Lerngruppen. Mathematik–Tagung: »Guter Mathematikunterricht – Kompetenzen auf individuellen Lernwegen entwickeln. Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung, Hamburg
  • Breucker, Th. (2012). Diagnostik und Förderung von Schülerinnen und Schülern mit besonderem Förderbedarf in inklusiven Lerngruppen. Summerschool 2012: Inklusion konkret! Universität Duisburg/Essen
  • Breucker, Th. (2012). Rechenschwäche/Dyskalkulie: Verstehen und diagnostizieren, Jugendliche gezielt fördern. Regionale Lehrerfortbildung für die Schulen im Kreis Lippe. Kompetenzteam NRW, Kreis Lippe
  • Breucker, Th. (2010). Rechenschwäche/Dyskalkulie: Verstehen und diagnostizieren, Jugendliche gezielt fördern. Weiterbildungsveranstaltung im Rahmen der Herbstseminare für Berufsschullehrer/–innen 2010 (Abteilung 20 – Deutsche und ladinische Berufsbildung – Autonome Provinz Bozen – Südtirol). Bozen, Italien
  • Breucker, Th. (2009). Rechenschwache Schülerinnen und Schüler fördern. Workshop für die Psychologischen Beratungsdienste des Jugendamtes der Stadt Dortmund
  • Breucker, Th. (2009). Offene Aufgaben im Mathematikunterricht: Natürliche Differenzierung in heterogenen Lerngruppen. Workshop anlässlich der Jubiläumsveranstaltung »Forschendes Lernen mit Kopf, Herz und Hand – 10 Jahre Lernwerkstatt ›Fun2Teach‹ der TU Dortmund
  • Breucker, Th. (2009). Rechenschwäche. Workshop an der Albrecht–Brinkmann Grundschule, Dortmund
  • Breucker, Th. (2007). Stolperstein Dezimalbruch (Klassenstufe 5 und 6). Workshop im Rahmen des Duisburger Mathetag

 

  • Breucker, T. (2007a). Erwerb und Transfer von Alltagsstrategien im Umgang mit Geld. Unterrichtspraktische Erprobung und Evaluation eines Simulationstrainings für Schülerinnen und Schüler mit geistiger Behinderung. München: Allitera.
  • Breucker, T. (2007b). Erwerb und Transfer von Alltagsstrategien im Umgang mit Geld. In F. Rumpler & P. Wachtel (Hrsg.), Erziehung und Unterricht – Visionen und Wirklichkeiten (S. 86–100). Würzburg: Verband Sonderpädagogik.
  • Breucker, T. (2007)c. Erwerb und Transfer von Alltagsstrategien im Umgang mit Geld. Unterrichtliche Erprobung und Evaluation eines Simulationstrainings. Zeitschrift für Heilpädagogik (11), 452–463.
  • Breucker, T. (2015). Die Welt ist bunt. Anregungen für den Einsatz von Rechengeschichten im inklusiven Unterricht. Grundschule aktuell (130), 14-17.
  • Breucker, T., & Kuhl, J. (2022). Formative Diagnostik in der deutschen Sonderpädagogik. In M. Gebhardt, D. Scheer, & M. Schurig (Hrsg.), Handbuch sonderpädagogische Diagnostik. Grundlagen und Konzepte der Statusdiagnostik, Prozessdiagnostik und Förderplanung (S. 619-632). Universitätsbibliothek Regensburg. doi.org/10.5283/epub.53149 
  • Breucker, T., Freesemann, O., Häsel-Weide, U., Moser Opitz, E., Nührenbörger, M., & Wittich, C. (2019). Fördern im inklusiven Mathematikunterricht im Spannungsfeld zwischen gemeinsamen Lernsituationen und gezielter Förderung. Zeitschrift für Heilpädagogik, 70(7), 316-326.
  • Freesemann, O. & Breucker, T. (2014). Förderung flexibler Übersetzungsprozesse. Eine wichtige Grundlage für ein umfassendes Verständnis der Grundoperationen bei Schülerinnen und Schülern. Grundschulunterricht Mathematik, 60(1), 8–12.